Freddie Mercury (1946-1991)

Freddie Mercury war ein herausragender britischer Sänger, Songwriter, Pianist, Plattenproduzent, Designer und Frontmann der legendären Gruppe Queen. Er war einer der originellsten und kreativsten Künstler in der Rockgeschichte. Seine Talente sind vielfältig und seine Meisterwerke bleiben bis heute unübertroffen.

Freddie Mercury wurde am 5. September 1946 in Sansibar geboren. Sein Geburtsname war Farrokh Bulsara, aber er nannte sich Freddie. In Indien ging Freddie zur Schule. Dort erhielt er die besten Noten in Musiktheorie und Klavierspiel. Im Alter von 16 Jahren kehrte Freddie nach Sansibar zurück. Zwei Jahre später kam es im Land zu Unruhen, und die Familie zog nach Großbritannien.

In London freundete sich Freddie mit dem Sänger der Gruppe Smile Tim Staffel an. Als Tim 1970 Smile verließ, nahm Freddie seinen Platz als Sänger ein. In Smile demonstrierte Freddie seine Führungsqualitäten, wurde Frontmann der Gruppe, benannte sie in Queen um und änderte seinen Nachnamen in Mercury. Die meisten Rocksongs für Queen schrieb Freddie Mercury selbst.

Die berühmtesten Kompositionen:

  • Bohemian Rhapsody
  • We Are the Champions
  • Somebody to Love
  • Seven Seas of Rhye
  • Don’t Stop Me Now

Musik mit generalüberholtem MacBook-Computer

Jeder Musikliebhaber weiß, dass Mac-Computer sehr zuverlässig und performant arbeiten, die höchsten Qualitätsansprüche erfüllen und zum Abspielen von Musikdateien und Videos ideal passen. Ein refurbished MacBook ist die beste Wahl, um Queen-Songs in hervorragender Qualität zu hören oder eigene Songs zu komponieren.

Bohemian Rhapsody

In seiner besten Komposition Bohemian Rhapsody ging Mercury einen experimentellen Weg und integrierte völlig unterschiedliche Stile: Ballade, klassische Oper, Klaviersonate, Pop und Hardrock.

1991 gab Mercury öffentlich bekannt, dass er an AIDS erkrankt war. Am Tag vor seinem Tod spendete er der Wohltätigkeitsorganisation Terrence Higgins Trust die Rechte an Bohemian Rhapsody zur Bekämpfung von AIDS. Freddie Mercury starb am 24. November 1991.

Im April 1992 fand im Wembley-Stadion ein Tribute-Konzert mit über 100.000 Besuchern zur Erinnerung an Freddie Mercury statt. Alle Einnahmen aus dem Ticketverkauf in Höhe von 19,4 Millionen Pfund gingen an AIDS-Fonds.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.